Musik & Emotionserkennung

 

Insbesondere Menschen mit herausforderndem Verhalten profitieren vom zweiten umzusetzenden Szenario von NurMut. Denn Menschen mit Demenz befinden sich bedingt durch ihre Erkrankung und den damit zusammenhängenden Einschränkungen im Alltag häufig im gestressten oder teilnahmslosen Zustand. Musik kann im gestressten Zustand eine beruhigende Rolle spielen. So kann Entspannungsmusik, aber vor allem auch eine individuelle Musikauswahl, Stress abbauen und den Betroffenen beruhigen. Durch das tägliche Tragen einer textilen Sensorumgebung, der es ermöglicht, ihn sowohl am Arm oder anderen Körperteilen zu tragen, ist es möglich simultan auf diese Phasen mit Musik zu reagieren. Die gespielte Musik orientiert sich hierbei an einen Algorithmus, der auf folgende Vitaldaten basiert, welche der Sensor misst: Herzrate, Bewegungen und Hautleitfähigkeit. Somit können frühzeitig Stress oder apathische Episoden erkannt und proaktiv darauf reagiert werden.