Die Forschungsgruppe Geriatrie, Charité – Universitätsmedizin Berlin forscht seit 1990 erfolgreich in den Bereichen Geriatrie und Stoffwechselkrankheiten. Die interdisziplinär zusammengesetzte Forschungsgruppe Geriatrie führt eigen-, industrie- und öffentlich geförderte Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch. Ziel ist hier die Entwicklung neuer innovativer Technologielösungen für eine bedarfs- und nutzergerechte Interaktion zwischen Mensch und Technik. Außerdem soll die Schaffung von integrierten und intelligenten Lebenswelten die Lebensqualität und Selbstbestimmung im Prozess des Alterns erhalten. Die CFGG erstellt gemeinsam mit den Entwicklungspartnern zielgruppengerechte Konzepte und führt Akzeptanz- und Usability-Prüfungen sowie Evaluationsstudien durch.

 

Aufgabe im Projekt:

Die Charité Universitätsmedizin Berlin mit ihrer Forschungsgruppe Geriatrie (CFGG) ist als wissenschaftlicher Partner im Vorhaben für eine intensive Nutzerintegration mit Sicherstellung des User-Centred-Design-Prozesses nach ISO 9241-210, hier in Zusammenarbeit mit dem Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg(WW) zuständig. Außerdem führen die CFGG und das WW die Anforderungsanalyse und die wissenschaftliche Evaluation durch. In der Anforderungsanalyse fokussierte sich das WW auf die stationär betreuten Menschen mit Demenz (MmD) und die Angehörigen, während die CFGG die ambulant betreuten MmD und ihre Angehörigen, für die Erhebung der Anforderungen an das zu entwickelnde System NurMut, befragten. Außerdem wurden in diesem Rahmen Experten aus der Musiktherapie befragt. Diese unterstützen das Konsortium bei der Therapiekonzeption, der Generierung von relevanten Fragestellungen für die Endevaluation und bei ersten Verwertungskonzepten. Zu den Experten aus dem Advisory Board zählen:

  • Musiktherapeut Romanowski-Grüneke, spezialisiert auf Demenz (Berlin)
  • Deutsche Musiktherapeutische Gesellschaft (Prof. Schmidt, Augsburg)
  • Masterstudiengang Musiktherapie der UdK (Prof. Dr. Dorothea Muthesius; Prof. Dr. Susanne Bauer)
  • Gedächtnisambulanz + Musiktherapie der Charité (H. Megges)
  • Universität Frankfurt, Lehrstuhl Psychologie (A. Schall aus Frankfurt)

 

Die Forschungsgruppe Geriatrie der Charité übernimmt im Projekt die Konzeption des musiktherapeutischen Angebots sowie die Integration. Auch begleitet die Charité die Entwicklung durch entsprechende Testungen unter Einbeziehung von ELSI-Aspekten gerade in Bezug auf datenschutzrechtliche und ethische Fragen und entwickelt aufbauend auf den neuen Möglichkeiten patientenangepasste Therapiekonzeptionen, die eine sinnvolle Integration in bestehende Therapieformen erlaubt. Die CFGG hat ihren Sitz auf dem Gelände des EGZB’s in Berlin und besitzt dadurch einen klientennahen Zugang zur geriatrischen Tagesklinik, Tagespflege und zum Pflegewohnheim, in denen das musikalische Konzept dementsprechend kontinuierlich getestet werden kann.