Vom 28.09.-30.09. fand der Kongress der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) in Frankfurt am Main statt, auf dem die Ergebnisse der Studie „Singendes, Klingendes Pflegeheim“ vorgestellt wurden. Die Studie war Teil des NurMut Projektes. In dieser Studie ging es um die Wirksamkeit einer stationären Musik- (therapeutischen) Intervention bei Menschen mit Demenz, sowie der Pflegenden.

Die Studie wurde über einen Zeitraum von 14 Wochen, in zwei Pflegeheimen in Berlin sowie in einem Pflegeheim in Stuttgart mit insgesamt 30 Bewohnern und 11 Pflegekräften durchgeführt. Im Rahmen der Studie wurde festgestellt, dass die Musikintegration einen positiven Einfluss hat. Auf dem Kongress wurde Bezug zu diesem Ergebnis sowie der Akzeptanz und Nutzung der Angebote sowie dem Einfluss auf Agitiertheit und des soziales Verhalten genommen.

Die Veröffentlichung des Artikels in der Zeitschrift für Geriatrie und Gerontologie (ZGG) finden Sie hier